Aktuelles & Neugikeiten

 

Traditionell wurde zum Abschluss der Sommersaison auf der Tennisanlage des TC Schwarz Rot Papenburg das  Kuddel-Muddel-Turnier ausgetragen. Bei idealem Tenniswetter konnte Sportwart Matthias Gremme 40 Teilnehmer begrüßen.

In vier Runden zu je 30 Minuten wurden im Doppel-Mix die Punkte pro Spieler/Spielerin addiert. Diejenigen mit der höchsten Punktzahl waren dann die Sieger des Turnieres.

Neben dem Können eines jeden Spielers war somit auch das Glück bei der Auslosung entscheidend.

So kam es zu überraschenden Paarungen und Ergebnissen. Auf diese Weise konnten auch Anfänger des Tennissports als auch Neumitglieder in das Vereinsleben integriert werden. Das Ergebnis stand somit bei der Veranstaltung nicht im Mittelpunkt. Spiel und Spaß für jedermann war das Motto. Trotzdem wurde um jeden Punkt gekämpft.

Als Siegerin erklärte Sportwart  Matthias Gremme bei den Damen Dr. Ute Tiedeken und als zweite Susanne Gremme  und bei den Herren wurde Richard Löwe Sieger vor Hans Stillbauer.

Nach dem sportlichen Teil erfreute man sich an einem tollen Wildschweinbüfett.  Bis weit nach Mitternacht wurde noch über vergebene Chancen, Fußfehler und Taktik diskutiert.

Nach dem Event ist vor dem Event so das Credo des Tennisclubs und wies auf den Termin der demnächst anstehenden Mitgliederversammlung hin.

Am 22. November 2019 um 18.30 Uhr findet sie im Alten Güterbahnhof in Papenburg  statt. Nach der Generalversammlung lädt der Verein zum traditionellen Grünkohlessen ein.

Anmeldungen hierfür sind erbeten an den Vorstand.

 

Das Bild zeigt die Teilnehmer des Kuddel-Muddel-Turniers des TC Schwarz Rot Papenburg.

Auf der Anlage des Tennis Clubs  Schwarz Rot Papenburg fanden die traditionellen Stadtmeisterschaften der Jugend in den Einzeldisziplinen des Tennissports  statt.

Über 80 Jugendliche nahmen an diesem Turnier teil.

In 10 verschiedenen Kategorien schickten die 3 Papenburger Tennisvereine TC Schwarz-Rot Papenburg (SR), Blau-Weiß Papenburg (BW) und Blau-Gold Aschendorf (BG) ihre Mannschaften um den begehrten Titel des Jugendstadtmeisters ins Rennen. Gespielt wurde in den Klassen A-Juniorinnen, B-Juniorinnen, C-Juniorinnen, A-Junioren, B-Junioren, C-Junioren, Midcourt-Mädchen, Midcourt-Jungen und Kleinfeld Mädchen und Kleinfeld Jungen.

An 3 Tagen wurden die Spiele durchgezogen, und bei oft spannenden Spielen konnte man tollen Tennissport erleben.

Im Feld der A-Juniorinnen setzte sich Anna Bendt (SR) vor Amelie Breer (BW) Luisa Schwennen (BW) durch. Vierte wurde Angelina von Düren (SR).

Bei den B Juniorinnen siegte Louisa Albers (SR) vor Darla Schepers (BW) und Johanna Denkler (BW). Vierte wurde  Zoe Müller (BW).

In der Kategorie  C-Juniorinnen gewann Svenja Schmees (BW) vor Andrea Moisa (BW) und Fabienne Hanekamp (SR). Vierte wurde Rieke Stevens (BW).

Bei den A-Junioren war Philipp Giesen (SR) der Sieger  vor Florian Mrosk (SR) und Faris Kötter (SR). Vierter wurde  Hans-Christian Hartwig (BW).

In der Staffel B-Junioren wurde Malte Stickfort (BW) Sieger vor Leon Rothweiler (SR)  und Fabian Eiken (SR). Vierter wurde Maxim Bürkle (BW).

Bei den C-Junioren belegte Jon Duis (SR) den ersten Platz vor Jonathan Schmitz (SR) und Maximilian Mandair (BW). Vierter wurde Mattis Janssen (BW).

In der Midcourtgruppe Mädchen konnte sich Anna Thomann (SR) vor Mara Beckefeld (SR) und Hanna Nordmann (BW) durchsetzen. Vierte wurde Frieda Strohschnieder (BW)

Bei den Jungen im Midcourt war Malte Jansen (SR) erfolgreich vor Lasse Janssen (BW) und Linus Graben (BW). Vierter wurde  Tim Schämann (SR).

Bei den jüngsten Spielerinnen und Spieler (Kleinfeld) setzte sich bei den Mädchen  Eva Niemann (BW) durch vor  Finja Kruse (BW)  und Maren Rüther(BW). Vierte wurde Leonie Schöpper (BW).

Bei den Jungen im Kleinfeld war  Ben Thesing (BG) 1. Sieger vor  Louis Noell Müller (BW) und Lasse Brink (BW). Vierter wurde Jelto Graben (BW)

 

Neben der Ehrung der jeweiligen Stadtmeister bzw. Stadtmeisterinnen, wurde dem erfolgreichsten Verein bei diesem Turnier der Stadtpokal verliehen.

Nachdem der Tennisclub Schwarz Rot diesen Titel 13 mal in Folge für sich in Anspruch nehmen konnte, war in diesem Jahr mit 4 Gewinnpunkten Vorsprung der TC Blau Weiß Papenburg der Gewinner des Wanderpokals.

Glückwünsche und Dankesworte sprach der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Papenburg, Heiner Butke,  den Siegerinnen und Siegern aus, und bedankte sich bei den Vereinen für deren Engagement.

Der Vorsitzende des TC Schwarz Rot Papenburg, Pascal Albers, lobte das faire Miteinander der Spielerinnen und Spieler als auch das der Vereine untereinander und bedankte sich bei Larissa Meiners und Monika Duis für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung.

 

Larissa Meiners bedankte sich bei den vielen Helfern die bei der Durchführung der Veranstaltung tatkräftig mitgeholfen hatten. Ein besonderes Lob ging an die Firma Mode und Schuhe Klahsen in Aschendorf, die die Pokale gestiftet hatten.

 

 

Das Foto zeigt die Teilnehmer  der Stadtmeisterschaft.

Nachdem man sich im Winter in der Halle am Ahldersweg zu einem Turnier getroffen hatte, kam es jetzt zum Rückspiel auf der schönen Anlage in Ter Apel. Bei herlichstem Wetter und nach spannenden Spielen in einer sehr angenehmen Atmosphäre auf und neben dem Platz konnte Team Deutschland den Siegerpokal wieder mit nach Hause nehmen. Doch neben dem eigentlichen Kampfgeist kam der Spaßfaktor nicht zu kurz. Dank sprachen alle dem Trainerteam des TC Schwarz Rot Papenburg, Wendela und Chris Mulder,  sowie dem Trainer des TC Ter Apel, Eddy Beekman, aus,  die das Turnier organisiert hatten.

Internationale Begegnung:

 

 

Zu einer Begegnung der besonderen Art kam es auf der Anlage des Tennisclubs Schwarz Rot Papenburg. 13 Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus der englischen Stadt Dorchester waren mit ihren beiden Trainern aus dem Trainingslager im holländischen Appelscha zu einem internationalen Freundschaftsspiel nach Papenburg gekommen. Sie traten gegen eine Jugendauswahl des TC Schwarz Rot an.

Neben dem sportlichen Ländervergleich auf hohem Niveau kam der Spaßfaktor nicht zu kurz.

Der 1. Vorsitzende des Tennisvereins Schwarz Rot, Pascal Albers, hob das faire sportliche als auch das grenzüberschreitende soziale Miteinander hervor: „Aktuellste Entwicklungen zeigen, wie wichtig eine weltoffene und tolerante Gesellschaft ist. Internationale Jugendbegegnungen im Sport leisten einen wertvollen Beitrag zu einem guten und freundschaftlichen Verständnis der Menschen unterschiedlicher Kulturen.“

Ein Dank ging auch an das Trainerteam Mulder, welches das internationale Tennistreffen mitorganisiert hatte. In dem Einzel- und Doppelturnier leisteten sich alle Teilnehmer lange, spannende und interessante Ballwechsel. Der Siegerpokal ging aber letztlich auf die Insel.

 

 

 

 

 

Reges Treiben herrschte beim Tennisclub Schwarz Rot Papenburg bei der Ausrichtung ihres Vereinsfestes mit einem offenen 2 tägigem Tennisturnier.

Der 1. Vorsitzender des Vereins Pascal Albers lobte die gute Beteiligung von 70 aktiven Spielerinnen und Spielern, darunter auch Spielerinnen und Spieler benachbarter Vereine, und dankte allen, die an der Ausrichtung beteiligt waren und dieses Turnier nebst Vereinsfest zu einem wahren Event werden ließen.

„ Neben dem sportlichen Ehrgeiz“, so Pascal Albers, „sollen Spaß und Freude am Tennissport die Spieltage prägen, so dass sich jeder gerne an dieses sportliche Ereignis erinnert“.

Am Freitag kämpften die Jüngsten des Tennissports im Einzel im Kleinfeld, Midcourt und im Großfeld um Punkt Satz und Sieg. 28 Teilnehmer konnte Jugendwartin Larissa Meiners bei den Jüngsten begrüßen.

Sieger im Kleinfeld wurde Lasse Brink vor Oskar Teltemann. Dritter wurde Levi Meyer. Im Midcourt belegte Malte Jansen den 1. Platz vor Anna Thomann und Mara Beckefeld. Im Großfeld Juniorinnen/Junioren C konnte sich Jon Duis vor Svenja Schmees und Max Duis durchsetzen. Den Siegern überreichte die stellvertretende Jugendwartin Monika Duis schöne Pokale.

Am Samstag spielten die Erwachsenen in verschiedenen Leistungsklassen. 42 Meldungen lagen bei diesem Damen- bzw. Herrendoppelturnier vor. Als Siegerinnen bei den Damen erklärte Sportwart Matthias Gremme Petra Märsche und Susanne Gremme vor Wendela Smid und Silke Dröge. Dritte wurden Roelien Munting und Sam Boerstra.

Bei den Herren gewannen Chris Mulder und Arnould von Houten vor Philipp Giesen und Matthias Gremme. Den dritten Platz belegten Jannis Lammers und Pascal Albers.

Bei den Herren 40 plus wurde im K.O. Modus mit anschließender Nebenrunde gespielt. In der Hauptrunde gewannen Heinz Göpfert und Rolf Watermann vor Michael Rummeleit und Martin Janßen. Die Nebenrunde gewannen Norbert Frankenberg und Johann Meyer vor Gerd Tammen und Willy Behnen.

Ein spielerisches Highlight als Abschluss der sportlichen Veranstaltung waren die Endspiele der internen Vereinsmeisterschaften im Einzel des TC Schwarz

Rot. Im Finale eines 16-er Feldes standen sich bei den Herren Philipp Giesen und Stefan Stefens gegenüber. In einem hochklassigen Match konnte Philipp Giesen das Spiel für sich entscheiden. Bei den Damen wurde Kerstin Evers Vereinsmeisterin. Sie bezwang im Finale Petra Märsche. Für die einzelnen Sieger gab es Pokale und Sachpreise.

 

Tel.: 04961 74282

J. Meyer


TC Schwarz Rot Jugend erfolgreich bei Regionsmeisterschaften:

 

Mit der Strukturreform des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV) wurde die neue große Tennisregion Dollart-Ems-Vechte gegründet. Sie umfasst den Bereich von Nordhorn bis zur Nordsee und ist flächenmäßig die größte Region in Niedersachsen. Die jährlich stattfindenden Meisterschaften in dieser Region fanden dieses Jahr auf der Anlage des TC Bad Bentheim-Gildehaus statt.

 In verschiedenen Altersklassen wurde um den Regionsmeistertitel  gespielt.

In der Gruppe Junioren U 9 (Jahrgang 20 10) setzte sich Malte Jansen vom Tennisclub Schwarz Rot Papenburg durch und ging als Regionsmeister vom Platz. In der Vorrunde setzte er sich gegen Jonne Epping (SC Spelle-Venhaus) und Marc Eduard Rotopanescu (TC BW Lingen)  durch. Als Sieger dieser Gruppe musste er gegen Iskander Mustafin (TC BW Lingen) das Halbfinale spielen. Er gewann es sicher in 2 Sätzen. Im abschließenden Finale konnte er sich gegen seinen Regionstrainerpartner Jano Schröer (SV Union Meppen) durchsetzen. Malte Jansen gewann damit seinen vierten Regionsmeistertitel.

 In der Gruppe JuniorenC U10 (Jahrgang 2009) konnte sich Jon Duis in der Gruppenphase behaupten und durfte  als  Sieger dieser Gruppe gegen den zweiten der Parallelgruppe - Lian Bauermann (TC BW Lingen)- das Halbfinale spielen. In einem dramatischen und spannenden Spiel verlor Jon Duis knapp das Match gegen den späteren Regionsmeister und musste damit gegen Lasse Janssen (TC BW Papenburg) um den dritten Platz kämpfen. Jon Duis konnte dieses Match  souverän für sich entscheiden und wurde damit Dritter in seiner Staffelung.

 Das Foto zeigt Jon Duis und Malte Jansen mit ihren Pokalen

 

Meyer

Tel.: 04961 74282

 

4 herrliche Tage verbrachten unsere Spielerinnen und Spieler beim DITC Drachten in den Niederlanden. Bei sonnigem Wetter machte das Zelten richtig Spaß. Ein großer Dank geht an unser Trainerteam: Wendela und Chris Mulder.